Skip to main content

Küchenzeilen:

What the heck is eigentlich ne Küchenzeile? Küchenzeilen sind im Gegensatz zu Einbauküchen, standardisierte Küchenblöcke, die man theoretisch bei einem Umzug auch wieder abbauen und in einer neuen Wohnung neu aufbauen kann. Eine Einbauküche hingegen, wird individuell auf die gegebenen Raummaße des Küchenzimmers abgestimmt, und ist somit nicht mehr so leicht ab- und an einem anderen Ort wieder aufbaubar. Die meisten Küchenzeilen sind geradlinig oder L-Förmig.

Die meisten Küchenzeilen die online zu kaufen sind, kommen ohne elektronische Geräte, Küchengeschirr oder Einbaugeräten. In der Regel muss man sich diese Sache separat dazukaufen. Somit zählt bei den Küchenzeilen in erster Linie das Design, und der zur Verfügung stehende Stauraum, bzw. der von der Küchenzeile benötigte Platz. Es gibt sehr einfache kleine Küchenzeilen wo nicht einmal ein Schrank für einen Einbaukühlschrank vorgesehen ist. Bei diesen Küchenzeilen muss man sich bei Bedarf einen Kühlschrank daneben stellen. Da dieser aber dann nicht in einen Schrank der Küchenzeile integriert werden kann, ist es möglich, dass die Ästhetik sehr darunter leidet, wenn der Kühlschrank optisch nicht zur Küchenzeile passt. Die Reihenfolge der einzelnen Hänge- und Unterschränke der Küchenzeilen sind so gut wie immer frei kombinierbar. Also Ich kann im Normalfall selbst entscheiden, in welcher Reihenfolge ich die Hänge- und Unterschränke haben möchte. bzw. ob ich dazwischen vielleicht etwas Platz für eine Dunstabzugshaube und einen Küchenherd lassen möchte. Manche Küchenzeilen haben neben ein paar „Normalhohen“ Hängeschränken auch extra einen etwas Niedrigeren dabei, unter den man einen Unterbau-Dunstabzug installieren kann. Andere Küchenzeilen sind mit Stützwangen ausgestattet um den Einbau eines voll- oder teilintegrierten Geschirrspülers zu ermöglichen. Selten gibt es auch Küchenzeilen mit einem Herdunterschrank, wo sich ein dazu passender Küchenherd integrieren lässt. Bei den meist etwas größeren Küchenzeilen gibt es oft einen Hochschrank, welcher für einen Einbaukühlschrank gedacht ist. Es gibt natürlich auch Küchenzeilen so wie die „Küchenzeile Köln, 172×280 cm“, die fast alle diese Sachen vereint. Sie hat sowohl Platz für einen Einbaukühlschrank, sie hat einen Herdunterschrank und auch eine Stützwange für den Einbau eines voll- oder teilintegrierten Geschirrspülers.

Die hochwertigen Küchenzeilen besitzen höhenverstellbare Stellfüße, um kein Problem bei Bodenunebenheiten zu bekommen. Es ist darauf zu achten ob beim Kaufpreis eine Arbeitsplatte dabei ist oder nicht. Denn es gibt auch einige Küchenzeilen, welche ohne eine Arbeitsplatte geliefert werden, wobei auf den Abbildungen stehts eine Arbeitsplatte abgebildet ist! Also Obacht.

Küchenzeilen kann man sich natürlich nicht nur im Internet, sondern auch in Baumärkten, Küchenstudis und anderen Geschäften kaufen. Vor dem Aufbau sollte man sich natürlich vergewissern, dass man genügend Platz für die Küchenzeile hat. Beim Aufbau ist es am besten, wenn man mindestens zu zweit ist, denn die Küchenzeile kommt natürlich in kleinen Teilen, und wenn man die alle alleine zusammenfügen muss, kann dass schnell mal ziemlich langwierig werden. Die Farbe und das Design der Küchenzeile sollte natürlich zur bisherigen Kücheneinrichtung passen.

Man sollte sich wirklich gut überlegen, für welche Küchenzeile man sich entscheidet. Denn wenn man die Küchenzeile einmal aufgebaut hat und erst dann draufkommt, dass sie einem eigentlich gar nicht gefällt, dann ist die Kacke am Dampfen.